Menü

Ausbildung

Um ein neues Ausbildungsprogramm zu planen, bitte ich alle Interessierten, sich zeitnah bei mir zu melden.

Mein Ausbildungsprogramm

„Energetische Mutter-Kind-Schaukel®
ein Weg zur heilsamen Bindung nach

Uta Klawitter“

„Energetische Mutter-Kind-Schaukel® –

ein Weg zur heilsamen Bindung nach Uta Klawitter:

Dieses Ausbildungsprogramm lädt ein, die allererste Lebenszeit jenseits von Entwicklungstabellen und Frühdiagnostik zu betrachten.

Wir werden uns behutsam diesem Prozess der Mensch-Werdung annähern,in dem Bewusstsein, dass wir ihn gleichsam von innen erforschen,

sind wir doch alle Expertinnen, die diese intensive Zeit von Wandlung und Gestaltung überstanden, erlebt, durch-lebt haben.

Auch wenn wir nicht alle Kinder HABEN, WAREN wir doch alle Kinder –  durch alle Phasen der EntWicklung!

Kleine achtsame Bewegungen führen uns zu unseren Quellen,
um zu entdecken, wie viel mehr wir wissen, als wir glauben zu wissen.
Verbale Interaktionen klären diese Entdeckungen und Erkenntnisse.

Mit diesem Wissen, das zur Weisheit reift, lernen wir grundlegende Gesetzmäßigkeiten kennen, die zum Mensch-Sein gehören.

Wir finden unsere verborgenen, ureigenen Ressourcen, die und befähigen, über das Selbst-Verständnis und die Selbst-Bewusstheit dahin zu kommen, dass wir die Einheit von Mutter und Kind vom Moment der Empfängnis bis zum Eigen-Ständig-Werden beobachten und begleiten können.

Diese allererste Liebesbeziehung, die Mutter und Kind verbindet, ist vielfältig gefährdet und störanfällig. Und diese Irritationen haben lebenslange Wirkung auf unsere Wahrnehmung genauso wie auf die Handlungsfähigkeit.

In dieser frühen Lebensphase wurzeln die Ursachen für Überdruss oder Lebensfreude, für Verweigerung oder Lebensqualität.

Diese Zusammenhänge werden bewusster, seit die Aufmerksamkeit von Medizin, Psychologie und Hirnforschung sich ihrer Entdeckung widmet.

Mir ist die Begleitung und Unterstützung der Mütter im Lauf meiner jahrzehntelangen Arbeit so sehr ans Herz gewachsen, dass ich meine Erfahrungen und Erkenntnisse an Hebammen, Ärzte und an alle, die mit Babys und Kindern zu tun haben und auch an die Menschen, die ihre eigene Beziehung zu sich selbst und zum Leben erkunden und erforschen wollen durch dieses spezielle Ausbildungsprogramm weitergeben will.

Unterstützt und begleitet werde ich dabei von Absolventinnen meiner früheren Ausbildungsprogramme, die mit je eigenen Erfahrungen und ihrer persönlichen „Handschrift“ zu Vielfalt und Gelingen beitragen.

Das Sammeln meiner Erfahrungen reicht bis in die Zeit meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin Mitte der 60er Jahre in Heidelberg zurück.

Damals gab es an der Orthopädischen Universitätsklinik ein Pilotprojekt mit dem Ziel, die Therapie, die das Ehepaar Bobath für Erwachsene mit Lähmungen des Zentralnervensystems entwickelt hatte, bei auffälligen Kindern anzuwenden. Diese hatten meist bestimmte Risikofaktoren während ihrer Schwangerschaft oder im Verlauf der Geburt überstanden, z.B. Frühgeburtlichkeit, Schockerlebnisse, Kaiserschnitt, Vergiftungen oder Unfälle ihrer Mütter oder  – um nur einige zu nennen.

All diese Erfahrungen haben meine Arbeit in eigener Praxis genauso bestimmt wie die Beziehung zu meinen Söhnen.

Als mir 1976 – geplagt von Gelenk- und Muskelschmerzen – die Begegnung mit Dr. Moshé Feldenkrais buchstäblich zufiel, habe ich erlebt, dass ich durch seine Methode nicht nur die Einengung von Einseitigkeit und Gewohnheiten in ungewohnte Vielfalt und Beweglichkeit wandeln konnte, sie hat mir auch ermöglicht, meine frühtherapeutische Arbeit um die ganzheitliche Zuwendung zu Erwachsenen mit ihren Inneren Kindern zu erweitern, zu vervollständigen. Es sind dies die Grund-Lagen, auf denen meine Ausbildungsprogramme basieren. Und sie sind Fundament und Handwerkszeug, Denk-Ansatz und Lebens-Anschauung im Ausbildungsprogramm für die „Energetische Mutter-Kind-Schaukel®“.

Voraussetzung zur Teilnahme ist die vorbehaltlose Bereitschaft, sich diesen wesentlichen Themen zu stellen mit allen Herausforderungen und Chancen.

Das Programm umfasst sieben Sequenzen à acht Tagen in ca. drei Jahren.

Die Ausbildungsprogramme gehen über ca. drei Jahre. Sie sind aufgeteilt in sieben Abschnitte zu je acht Tagen. Sie bedeuten intensive innere Arbeit der TeilnehmerInnen. Dazu gehört das bewährte grundlegende Erforschen eigener Themen und Lebensaufgaben mit Hilfe von Bewegung und Sprache.

Um mit Menschen begleitend arbeiten zu können bedarf es tiefer Einsicht und Klarheit. Ich bin der Meinung, es ist unerlässlich, sich selbst gründlich zu kennen. Das erlaubt zu differenzieren, sich abzugrenzen, die eigenen Anteile von den Anliegen der uns Anvertrauten zu trennen. Daraus erst entsteht die Fähigkeit, einfühlsam und behutsam zu begleiten.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen –

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei mir. Ich merke Sie dann gerne als InteressentIn vor und informiere Sie über konkrete Pläne.

Es geht in dieser Arbeit nicht um den Anspruch zu heilen, für Klienten Probleme zu lösen oder Rat“Schläge“ zu erteilen. Vielmehr ist die Intention, Menschen achtsam zu ihren eigenen Antworten, ihre persönlichen Lösungen zu begleiten, damit sie lernen „sich zu vertrauen!“

Uta Klawitter

Klawitter-Kreis-Seminare UG
Geschäftsführerin Uta Klawitter
Kirchenweg 2
86558 Hohenwart

Tel 08443-20 676 40
Fax 08443-20 676 38
info@klawitter-kreis.de
www.klawitter-kreis.de


Meine bisherigen Ausbildungsprogramme :

 

 

 

 


↑  zum Seitenanfang