Menü

Ersten Advent am Sonntag

Guten Morgen am Mittwoch um 10! am 23. November 2022  Heute lass ich ein kleines Video sprechen:      Und ich wünsche Dir  mir  uns  allen  heute mit der Energie vom NeuMond  und dem ersten Advent am Sonntag dass wir  nicht Krieg und BombenHagel  brauchen  um diese ErKenntnis  diese EinSicht  zu gewinnen…. Herzlich eine friedvolle Woche  uT    

weiterlesen →


oooooooooookkkkkkkkkk!

Mittwoch um zehn! Am 16. November 2022 Heute eine kleine Geschichte von einem kleinen Mädchen in einer kleinen Straße in einem kleinen Ort auf einem kleinen Spaziergang nennen wir sie Beate Sie ist circa vier Jahre jung auf dem kleinen Spazierweg in dem kleinen Ort ist sie fast täglich mit ihrem Papa unterwegs zumMarktplatz der ist belebt  interessant mit Rathaus Apotheke Praxen Post kleinen Geschäften großer Baustelle den unterschiedlichsten Menschen viele kennen sie alle grüßt sie mit manchen geht ein kleines Gespräch …

weiterlesen →


Ein Fleckchen Erde zum NiederLassen

Mittwoch um 10! am 9.11.2022   KlimaKonferenz mit HorrorVisionen markigen Sprüchen halb herzigen Vereinbarungen FussballWM unentschieden schon bevor sie begonnen hat zusammen mit Frost Frust und Winter Nebel im Blick und/oder Kopf und auch Advent und Weihnacht steht quasi alles vor der Tür Schwindel erregend   Zeit im Hier und Jetzt an zu kommen zu spüren empfinden Du hast Dich   Einladung von der mentalen Ebene von Vernunft und Hirn einen AusWeg finden grübel grübel und studier bringts nicht wirklich! Einladung …

weiterlesen →


Was bewegt mich mit Mittwoch um 10! meine Gedanken mit Dir zu teilen?

Mittwoch um 10! am 2. November 2022   Heute über lege ich was bewegt mich seit gut zwei einhalb Jahren mit Mittwoch um 10! Mittwoch für Mittwoch meine Gedanken mit Dir zu teilen?   Ein Ritual das mir erlaubt jede Woche inne zu halten zusammen zu fassen was mich berührt beschäftigt bedrückt ärgert ängstigt und freut beglückt was be dacht werden will   Mittwoch um 10! zu liefern freiwillig ohne Druck gibt mir Gelegenheit nicht nur irgendwann irgendwie vielleicht wenn …

weiterlesen →


Wege entstehen indem wir sie gehen

Mittwoch um 10! am 26. Oktober 2022 Gleich, an welchem Punkt eines Irrwegs man umkehrt, es ist immer ein Gewinn. Türkisches SprichWort   Heute, kurz vor Allerheiligen und Allerseelen ein guter ZeitPunkt uns bewusst zu machen dass wir Dreh- und AngelPunkt sind zwischen unseren VorFahren die zwei WeltKriege erlebt über lebt haben verletzt traumatisiert gebrochen heimatlos auf allen Ebenen ihres MenschSeins oder gefallen gestorben verhungert verreckt in Kriegen Kämpfen und deren Begleiterscheinungen Verletzungen die epigenetisch weiter wirken auf uns die …

weiterlesen →


Viel Freude und Neugier beim EntDecken dieser Quelle

Mittwoch um 10! am 19.10.2022   Guten Morgen in diesen Zeiten mit so mannigfachen frei flottierenden Ängsten Sorgen Nöten VerUnsicherungen werden uralte ErInnerungen wach AutoUnfall  Sturz vom FahrRad Stress mit Nachbarn oder sonst wem oder was Sorgen um Kinder Enkel Liebste Nächste vielerlei Schichten in unterschiedlichen GeSchichten werden wach ängstigen lähmen erschöpfen mich nehmen mir Atem und Ruhe was tun?   Einladung von der mentalen Ebene von Vernunft und Hirn einen AusWeg zu finden grübel grübel und studier bringts nicht …

weiterlesen →


…machen mich neugierig auf das ErLeben meiner Spiritualität…

Guten Morgen am Mittwoch um 10! den 12. Oktober 2022   In meinem BeiTrag in der vergangenen Woche habe ich die Einladung zum BeiTrag von Deepak Chopra zum Thema FRIEDEN VON INNEN SCHAFFEN geschickt.   Darauf bekam ich die Frage ob ich anfange in den trüben Gewässern der Esoterik zu fischen denn Deepak Chopra beschäftigt sich mit Quantenphilosphie die die Fragende für Phantasie und Esoterik hält.   Dazu mag ich mit meiner Antwort ein bisschen ausholen: in den vielen Jahren …

weiterlesen →


FRIEDEN VON INNEN SCHAFFEN 

Heute, am Freitag um 19!  den Tücken der Technik geschuldet  mein BeiTrag vom:    Guten Morgen zum Mittwoch 10! am 5. Oktober 2022    Heute entdecke ich die Einladung  zum BeiTrag von Deepak Chopra  zum Thema  FRIEDEN VON INNEN SCHAFFEN    den schicke ich an Dich weiter  vielleicht interessiert der Dich  bestärkt er Dich  Dich nicht als Opfer zu fühlen  auch und gerade jetzt  Dein Da Sein zu gestalten    vielleicht gibt er Dir Impulse  in dieser turbulenten Zeit  HerausForderungen  …

weiterlesen →


Und manche haben ein großes Herz und spenden für ein Stückchen Menschlichkeit….

Guten Morgen am Mittwoch um 10! am 28. September 2022 „Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen.“(Chinesische Weisheit)   Und manche haben ein großes Herz und spenden für ein Stückchen Menschlichkeit…. Dafür heute mein Danke: Es geht um Amanullahs Reise, um seine Frau, seine Familie nach 10 Jahren fluchtbedingter Trennung  zu treffen. Ein Prozess, der durch Höhen und Tiefen verlief, mit SteilStücken, an AbGründen entlang – eine essentielle BeWegung, gegangen mit viel Liebe und Zuversicht. Es …

weiterlesen →


Achtsame Bewegung die Dich Deine Stabilität spüren lässt

Mittwoch um 10! am 21. September 2022 Heute lade ich Dich ein zu einer kleinen feinen achtsamen Bewegung die Dich Deine Stabilität spüren lässt eine kleine EinKehr auf Deine Insel wo Du zu Dir kommen einen Moment bei Dir verweilen Dir Aufmerksamkeit schenken Dich aus dem Funktionieren ins Leben bewegen kannst   um wahr zu nehmen wie ein Moment der SelbstAchtung auf Dein SelbstBewusstSein wirkt sich Dein AllTag zum LebTag wandelt   herzlich uTa  

weiterlesen →


…EinBlick zur Idee meiner Arbeit…2…

Mittwoch um 10 am 14. September 2022   Heute möchte ich meine Gedanken zu meiner Arbeit im nächsten Schritt mit Dir teilen. Wir haben geklärt, was Menschen bewegen kann, zu mir zu kommen, um ein Weile eine Strecke von mir begleitet zu werden   mein AnSpruch ist dass dieser Mensch nicht lebenslang meiner Begleitung bedarf dass mein Begleiten dazu dient, dass er müheloser   leichtfüßiger   beschwingter seinen Weg beschreitet dazu dient einmal die Inspektion seines Rucksacks um den Ballast …

weiterlesen →


EinBlick zur Idee meiner Arbeit…1…

Liebe Mittwoch um 10! BegleiterInnen,   heute möchte ich einen kleinen EinBlick zur Idee meiner Arbeit geben.   Zuallererst: Ich heile nicht, ich begleite Menschen.   Dieses Begleiten kann heilsam wirken, denn ich gehe davon aus, dass wir alle unsere Innere Heilerin, unseren Inneren Arzt in uns haben, die durch mein Begleiten für möglich gehalten und an gesprochen werden können. Und Begleiten heißt, ich bestimme weder Richtung noch Ziel ich unterstütze die Menschen, die sich mir anvertrauen zunächst, auf ihrem …

weiterlesen →


Was ist mein Weg?

Mittwoch um zehn! am 31. August2022   Wie geht es weiter? Was ist mein Weg? Der führt mich momentan deutlich aus meiner gewohnten, vertrauten Landschaft des Begleitens Beratens ins Reich des Schreibens in meine Tiefe und Weite der WortSpiele und ErInnerungen in die verschiedenen Schichten meiner Geschichte der ErKenntnisse und EinSichten GeDanken und ErLebnisse zu UnErledigtem VerDrängtem   BeÄngstigend Nahes taucht auf macht mich dünnhäutig und verzagt empfindlich und empfindsam bringt mich in Karussell und Achterbahn Schiffschaukel und BoxAuto beschert …

weiterlesen →


Zeit auf zu atmen

Mittwoch um 10! am 24. August 2022   SpätSommer HerbstAhnung Seit den beiden RegenNächten SchauerTagen ist die Welt von steppen braun wieder feldwaldwiesen grün geworden die leb baren TagesZeiten verlängern sich nach der allmittäglichen HitzeLähmung strecken sich allmählich von der MorgenKühle in den TagesLauf in milde Abende Zeit auf zu atmen   Die PaarWiesen schmücken sich in der Früh mit hauchzarten verwunschen leichten MorgenNebeln und glitzernden TauDiamanten   Und das Licht! Das Licht verliert das Schrille Grelle blendend Helle wird klar …

weiterlesen →


FEHLER

Mittwoch um 10! am 17. August 2022 Guten Morgen! Mein Thema heute: FEHLER ich habe einen Fehler gemacht nicht aufgepasst was falsch gemacht wie peinlich das geht gar nicht   ich habe mich ge irrt ver tan ver lesen ver sprochen ver schrieben wie peinlich das geht gar nicht   und jetzt?   abtauchen verleugnen abstreiten verschweigen verdrängen großzügig Schuld verteilen auf mich und andere   ich habe einen Fehler gemacht als Kind schon verheerend als Alte vernichtend das Letzte …

weiterlesen →


MiniFerienReise  

Guten Morgen am Mittwoch um 10! am 10! August 2022 Heute möchte ich Dich einladen zu einer ganz kleinen MiniFerienReise quasi BonsaiFerien im Alltag in Deinen großen Ferien – wo auch immer Du gerade bist zu einem kurzen, erholsamen AusFlug zu Dir, in Dich oder besser „Urlaubs InFlug“ Setz Dich einen Moment aufrecht hin locker bequem vielleicht hast Du ein geschütztes, ungestörtes Örtchen an dem Du Dir begegnen kannst, magst… Spür wie Deine Füße nebeneinander auf dem Boden stehen die Beine …

weiterlesen →


SommerFerien

Mittwoch um 10! am 3. August 2022 Jetzt ist es offiziell: Die Ferien haben begonnen! Nur für die Kinder? Auch für unsere Inneren Kinder! Spürst Du – noch – wieder – das Gefühl vom letzten Schultag freie Tage, ohne Zwang, ohne Routine vor Dir in unendlich scheinender Fülle   Tage frei vom Still-Sitzen-Müssen befreit vom Müssen müssen nicht ständig Erwartungen erfüllen nicht alles richtig machen Belangloses anhören keine Fehler machen dürfen bewertet werden jetzt aus der Not der BeNotung entlassen …

weiterlesen →


Frohe Botschaft

Mittwoch um 101 am 27. Juli 2022   Heute habe ich die frohe Botschaft, dass Amanullah gestern von seiner großen Reise zurück gekommen ist   gewachsen, gestärkt, gereift stabil in der VorStellung hier mit seiner Frau ein gemeinsames Leben zu er möglichen, zu beginnen, ein zu richten   nach den zehn langen Jahren ist es ihnen der ganzen Familie gelungen zusammen zu finden von beiden Seiten tragende, verbindende Brücken zu bauen   die die beiden Seiten über den Abgrund für …

weiterlesen →


Heute vor 78 Jahren

Mittwoch um 10! am 20. Juli 2022 Heute vor 78 Jahren war das Attentat auf Hitler. Und wenn ich heute damit anfange, dann hat das mit mir zu tun, denn am Tag davor bin ich auf diese Welt gekommen in dieses Leben gestartet die Tage drumrum um dieses Datum machen mich immer leicht nach denklich und bereit auf das wachsende WegStück zu schauen das ich hinter mir liegt… momentan war über mächtig meine UnFähigkeit MEIN BUCH zu schreiben obwohl ich täglich …

weiterlesen →


Moshé Feldenkrais: Movement is the key to life

Mittwoch um 10! am 13. Juli 2022 Movement is the key to life – sagt mein großer Lehrer Moshé Feldenkrais und heute ist großer leuchtender erdnaher HochSommerVollMondTag und Nacht + und was haben Bewegung – Movement- Mouvement – Movimiento – Movimento – und MondStand miteinander zu tun? Ich finde, der kann mit seiner Schönheit auf uns wirken, uns inspirieren, uns dem Wunder, der Schönheit von Bewegung zu öffnen der Bewegung, die uns leben lässt – die uns verbindet mit allem Leben, Lebendigen dem …

weiterlesen →


Bertrand Russell : „Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben.“

Guten Morgen am Mittwoch um 10! am 6. Juli 2022   Heute beginne ich mit Bertrand Russell und seinen Worten „Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben.“ Sie ermutigen mich, meine Sorge, mein Unbehagen zum Ausdruck zu bringen wenn fast nur noch von Embargo, Sanktionen, schweren und noch schwereren Waffen Anklage, Hass, Eskalation, Rache die laute Rede ist   und es scheint, alle außer mir sind angetan, mit gerissen, be geistert ein verstanden gleich gesinnt   mit …

weiterlesen →


NeuBeginn

Mittwoch um 10! am 29. Juni 2022 „Der heutige NeuMond gehört zu den allerbesten Tagen im Jahr für den Beginn von Vorhaben aller Art. Der richtige Zeitpunkt für einen NeuAnfang! Willst Du zum Beispiel eine lästige (Ernährungs)Gewohnheit aufgeben, spricht alles für einen guten Start.“ Soweit der Mondkalender. Ich möchte das Thema heute etwas umfassender betrachten, buchstäblich über den Tellerrand hinaus, einen Blick auf GedankenGewohnheiten werfen, die so großen Einfluss auf unser Befinden haben. Immer wieder sind meine Gedanken bei Amanullah …

weiterlesen →


Novalis: VerWicklung

Mittwoch um 10! am 22. Juni 2022 Zuallerst möchte ich mich bedanken für die hilf reiche, empathische Resonanz, ausgelöst durch meine Bitte, Amanullahs Reise zu unterstützen. Im Moment habe ich keine aktuelle RückMeldung, bin zuversichtlich, dass er gut unterwegs ist, er seine volle Präsenz vor Ort bei dem Abenteuer braucht.   Und ich zitiere heute Novalis (1772-1801, eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker), besorgt von der immer enger werdenden  im KriegsGeschehen: „Die Staaten müssen endlich gewahr werden, …

weiterlesen →


FamilienTreffen – Amanullah Amini

Mittwoch um 10! am 15. Juni 2022 Guten Morgen, heute schicke ich einen BeiTrag der ungewöhnlichen Art. Es geht um Amanullah Amini: Am 1. Dezember 2021 habe ich zu seiner Anerkennung zu subsidiärem Schutz und Bleiberecht geschrieben, damals nannte ich ihn Anonymus. Seit einer Anerkennung im Dezember 2021versucht er, Wege zu finden, seine Frau nach Deutschland zu holen. Die mitfühlenden Antworten auf diesen Mittwoch-um10!Beitrag ermutigen mich, heute diese Mail zu schreiben: Nochmal zur Erinnerung: Amanullah ist vor 10 Jahren von zu …

weiterlesen →


Erich Fromm:…Das Ziel des Lebens ist es, ganz geboren zu werden…

Mittwoch um 10! am 8. Juni 2022   Vom Philosophen, Sozialpsychologen, Psychoanalytiker Erich Fromm stammt der Satz: „Die Geburt ist nicht ein augenblickliches Ereignis, sondern ein dauernder Vorgang. Das Ziel des Lebens ist es, ganz geboren zu werden und seine Tragik, dass die meisten von uns sterben, bevor sie ganz geboren sind. Zu leben bedeutet, jede Minute geboren zu werden. Der Tod tritt ein, wenn die Geburt aufhört.“   Ein zunächst vielleicht befremdlicher Gedanke, der zugänglicher wird, wenn wir uns …

weiterlesen →


Sehnsucht nach Frieden zu nähren

Mittwoch um 10! am 1. Juni 2022   Eine reiche bewegte Woche mit einem Dutzend wacher mutiger interessierter in vieler HinSicht vermögender Frauen liegt hinter mir   eine Woche deren Wucht und Energie mich mit genommen hat mit der einladenden Wirkung zu NeuOrdnung und NachLese   die Zeit braucht und Sammlung Aufmerksamkeit und Ruhe für alles was kommen mag   Pfingsten mit feurigen Zungen kühlem Kopf und klarem Blick?   Sehnsucht nach Frieden zu nähren statt auf Strafen Sanktionen Rache …

weiterlesen →


Hermann Hesse: Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Mittwoch um 10! am 18. Mai 2022   Heute bin ich in den Startklötzen am kommenden Freitag mit einer neuen Gruppe eine neue Ausbildung zu beginnen   mit leichtem LampenFieber und viel VorFreude in eine Woche zu starten um aus Funktionieren Müssen Wollen auf zu brechen in Zeit und Raum um uns VerWeilen und InneHalten ErForschen und ErKunden an zu nähern an zu vertrauen   diesen KlimaWandel zu spüren auf uns wirken zu lassen mit dem Risiko uns überraschend neu …

weiterlesen →


Dalai Lama: „Schweigen ist manchmal die beste Antwort.“

Mittwoch um 10! am 11. Mai 2022 Auf all die vielen Botschaften zur „Lage der Nation“ stimme ich der Meinung des Dalai Lama zu: „Schweigen ist manchmal die beste Antwort.“   Und schaue auf die kleinen Dinge.. die Möglichkeit nach innen oder spazieren zu gehen oder aus dem Fenster zu sehen   die blühenden Bäume und Hecken und Wiesen und Gärten zu sehen im kühlen Morgen zu gehen die sonnenwarme Katze zu streicheln das Gurren der Taube und den besonderen …

weiterlesen →


DurchAtmen 

Mittwoch um 10! am 4. Mai 2022    Heute habe ich das Bedürfnis, Dich mal wieder körperlich,   ganz konkret „leib haftig“ an zu sprechen    Dich zu begleiten beim DurchAtmen  und Dich Weich Machen  beim Ankommen  in Deiner Mitte  und in Deiner Schräge    zu spüren,  wie Du beides  erforschen, spüren, wahr nehmen kannst  mal passt dies, mal das,  Du hast die Wahl  aus Deiner Basis  geerdet und kraftvoll  leicht und zart  zu experimentieren, zu spielen    Du musst …

weiterlesen →


Veit Lindau: Atme durch

Mittwoch um 10! am 27. April 2022   „Atme durch. Mach Dich weich. Bleib im Vertrauen. Denn das Chaos von heute ist eine höhere Ordnung, die wir nur noch nicht verstehen.“(Veit Lindau)   Und wie können wir anfangen zu verstehen? Vielleicht ist ein wichtiger Schritt, uns nicht ganz den Einflüssen der allfälligen Nachrichten und Informationen anzuvertrauen und uns unbesehen und unreflektiert in den „MainStream“ zu stürzen.   Vielleicht müssen wir uns immer wieder ein bisschen zurück ziehen und sammeln, um …

weiterlesen →


Hesse: Ihr seid da

Mittwoch um 10! am 20. April 2022 Es fällt mir schwer, heute Worte zu finden um die Vielfalt und Ratlosigkeit meiner Gefühle und Gedanken zum Ausdruck zu bringen.   Da treffe ich wieder Hermann Hesse : Die Welt ist nicht da, um verbessert zu werden. Auch Ihr seid nicht da, um verbessert zu werden. Ihr seid da, um Ihr selbst zu sein. Ihr seid da, damit die Welt um diesen Klang, um diesen Ton, um diesen Schatten reicher sei. Sei …

weiterlesen →


Meine OsterEier

Mittwoch um 10! am 13. April 2022   Der Mittwoch in der KarWoche – der Mittwoch vor Ostern Auferstehung Neu Beginn in diesem Jahr ganz direkt mit dem OsterVollMond am KarSamstag um 19:15 Uhr!   So freue ich mich, dass ich Dir meine OsterEier geschickt versteckt und in allen Farben leuchtend auf meiner HomePage präsentieren kann:   so ziemlich alle Mittwoch um10! Beiträge seit dem Beginn im März 2020!   Sie warten dort, verlockend und verheißungsvoll gefunden und genossen zu werden …

weiterlesen →


Die Jause

Mittwoch um 10! am 6. April 2022 Dieser SongText von 1969! ist wienerisch. Laut gesprochen wird er auch für NichtWienerInnen verständlich.) Die Jause Du isst a Kipferl , trinkst ein´ Kaffee – und derweil passier´n Sach´n… Ja da setz ich mich zur Jaus´n Gar so sicher und so fesch, will ich mir ein Kipferl schmaus´n ja das Kipferl ist so resch. G´rad hab ich die Butter auffepatzt und denk mir nix dabei da is´ einer g´storb´n als wie ein Häuselratz …

weiterlesen →


Schweige und Höre

Guten Morgen am Mittwoch den 30. März 2022   Schweige  und höre  neige  Deines Herzens Ohr  suche  den Frieden  Schweige  und höre  neige  Deines Herzens Ohr  suche  den Frieden  Schweige  und höre  neige  Deines Herzens Ohr  suche  den Frieden  Schweige  und höre  neige  Deines Herzens Ohr  suche  den Frieden  Schweige  und höre  neige  Deines Herzens Ohr  suche  den Frieden  Schweige  und höre  neige  Deines Herzens Ohr  suche  den Frieden  Schweige  und höre  neige  Deines Herzens Ohr  suche  den Frieden   …

weiterlesen →


Frühlingsanfang 22

Mittwoch um 10! am 23. März 2022 Beim morgendlichen Schreiben schaue ich immer wieder aus dem Fenster, auf die Wiesen der Paar, Spielwiese für etliche Tiere. Die freuen sich an den freien Flächen, die als Überschwemmungsgebiet einfach Wiesen sein dürfen. Und da sitzt schon eine ganze Weile ein Tier, ganz still, zusammengekauert, es bewegt sich kaum. Ich kann es nur sehen, weil es voll von der Sonne beschienen ist. So sitzt es in der durch den nächtlichen Reif graugrünen Wiese …

weiterlesen →


Stephen Hawking

Mittwoch um 10! am 16. März 2022 „Die menschliche Eigenschaft die ich am liebsten verstärken würde, ist die Empathie. Sie vereint uns in einem friedlichen liebenden Zustand.“ (Stephen Hawking)   Das halte ich für die passenden Worte mit denen das Wesentliche gesagt ist in diesen Zeiten   So wünsche ich eine entsprechende Woche herzlich uTa

weiterlesen →


Konflikt zwischen Russland und Ukraine

Mittwoch um 10! am 9. März 2022 Die Luft brennt und im Moment habe ich das Gefühl, dass so viele Antworten um mich herumschwirren, wie Blindgänger oder Querschläger all der Antworten, aus Pistolen geschossen und aus dem Hinterhalt gefeuert,ohne die Frage zu beachten,um die es doch wirklich geht: Wie kann der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland gelöst werden? Sind Waffen, Bomben, Panzer die Mittel der Wahl? Aufrüstung um 100 Milliarden Euro sinnvoll? Sanktionen, Strafen hilfreich? Tragen Beschimpfungen und Schuldzuweisungen …

weiterlesen →


Goethe, die Vorsehung

Mittwoch um 10! am 2. März 2022   In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt,bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung und er sorgt zu den eigenen Gunsten für unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du tun kannst oder wovon Du träumst, …

weiterlesen →


Hesse: ich gebe das Meine

Mittwoch um 10! am 23. Februar 2022 Es ist heute wieder Hermann Hesse, der mich inspiriert und den ich teilen will: „Meine Aufgabe ist es nicht, das objektiv Beste zu geben, sondern das Meine. So rein und aufrichtig wie möglich.“ Ich meine, es bleibt uns in all der Verwirrung all dem Geschrei und Getöse uns auf diese Möglichkeit zu be sinnen zu uns zu kommen um aufrichtig zu sein was uns bewegt zu tun zu fühlen wahr zu nehmen zu …

weiterlesen →


Drohende Gefahr

Mittwoch um 10! am 16. Februar 2022   Heute Kriegsbeginn? Als Kriegsgeborene will ich mein möglichstes dafür tun, das zu verhindern: „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“ Rät Mahatma Gandhi   Ich habe einige Zeit gebraucht zu erkennen, dass meine momentanen gesundheitlichen Schwächen damit zu tun haben können, unbewusst, unbemerkt diese drohende Gefahr verdrängen zu wollen   mein Entsetzen, wie locker, wie cool mit kriegstauglichen Worten gespielt wird nicht nur von vielen Politikern, auch …

weiterlesen →


Den Füßen Aufmerksamkeit schenken

Mittwoch um 10! am 9. Februar 2022 Guten Morgen, heute möchte ich den Füßen Aufmerksamkeit schenken. Die „gehen“ bei all unseren VorHaben meist leer aus, wenn es um Beachtung, Aufmerksamkeit, Dank geht jetzt einfach mal „füssisch“ wahrnehmen, die Freude an dieser Beziehung genießen… herzlich uTa

weiterlesen →


150 Jahre GroßMutter

Mittwoch um 10! am Lichtmesstag, 2. Februar 2022 Heute gedenke ich meiner Großmutter, meiner geliebten Oma Maria Emter, geborene Gloning, die heute vor genau 150 Jahren in Pfahlheim bei Ellwangen geboren wurde. An Lichtmess 1872! Sie kam als letztes von 11 Kindern. Als sie ein viertel Jahr alt war, brannte der elterliche Hof ab. In der Not wurde das kleine Mädchen zu kinderlosen Verwandten gebracht. Der Pflegevater war wohlhabender, angesehener Schultheiß am SchönenBerg. Als Marias Heimat wieder aufgebaut war, war …

weiterlesen →


Loblied auf die Dankbarkeit

Mittwoch ums 10! am Mittwoch, 26. Januar 2022 Heute bedanke ich mich zuallererst für die vielfältigen, aufmerksamen RückMeldungen zum kleinen HörSpiel, das ich zum vergangenen Mittwoch beigetragen habe. Die haben mich ermutigt, weiter zu experimentieren: Die zustimmend-begeisterten sind natürlich Anlass, mit den kleinen PausenHäppchen zu Inselchen im Alltag einzuladen. Die freundlich-konstruktive Kritik, dass die NachfühlMomente zu kurz kommen haben meine persönlichen Befürchtungen bestätigt. Sie bewegen mich, noch etwas „weniger-ist-mehr“ zu wagen. Das wird auch den technischen RückMeldungen zugute kommen, zu deren Lösung …

weiterlesen →


Augenspaziergang

Mittwoch um 10! am 19. Januar 2022 Guten Morgen, der gestrige Vollmond hat mich inspiriert, ein Experiment zu wagen, was Neues auszuprobieren. Seit einiger Zeit gehe ich mit dem VorHaben um, Aufzeichnungen meiner Seminare so aufzubereiten, dass sie die alten CD-Programme ersetzen. Dadurch möchte ich auch erfahrbar, spürbar machen, wie sich meine Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt und differenziert hat. Und so biete ich heute eine winzige KostProbe an – ein AugenSpaziergang, gedacht als kleine AusZeit vom BildschirmSchauen.  Und das über einen anderen …

weiterlesen →


Infos zum Ausbildungsprogramm

12.01.2022 Liebe FreundInnen, Wohlgesinnte, Interessierte, heute liefere ich Dir die vorbereitenden Informationen zum Ausbildungsprogramm „Bewegen Weisheit Leben“ ein Weg zum ganzheitlichen Begleiten nach Uta Klawitter Das Ausbildungsprogramm kommt allmählich in SichtWeite! Es lädt ein, Deinen Lebensweg von Beginn an in seinem ganzen Verlauf und seiner einzigartigen Qualität zu betrachten. Wir werden uns diesem Prozess Deiner EntWicklung behutsam annähern, bewusst, dass wir ihn von innen erforschen, mit Dir als Expertin, die diese intensive Zeit von Wachstum, Gestaltung, Wandlung, Entfaltung überstanden, erlebt …

weiterlesen →


Hilde Domin

Mittwoch um 10! am 5. Januar 2022 der erste im Neuen Jahr Nicht müde werden sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten rät Hilde Domin   Anstatt hinter scheinbaren Gewissheiten und VorUrteilen verschanzt zu lauern   wach dem Unverhofften eine Chance zu geben   wünsche ich Dir für die Schritte ins Neue   herzlich uTa

weiterlesen →


RauhNächte

Am Mittwoch um 10! – zwischen den Jahren 2021 / 2022…. wünsche ich Dir, dass die Kraft der WeihNacht allmählich und sanft sich mit der Energie der RauhNächte verbindet, dem Licht leise und stetig Raum gibt um Dich zuversichtlich und wach im Neuen ankommen zu lassen – mit einer AnRegung: https://www.youtube.com/watch?v=TX94T3T6o3w herzlich nah uTa

weiterlesen →


Wann fängt Weihnachten an?

Mittwoch um 10! in der Weihnachtswoche 2021   Wann fängt Weihnachten an? Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt, wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt, wenn der Habewas mit dem Hebenichts teilt, wenn der Laute bei dem Stummen verweilt und begreift, was der Stumme ihm sagen will, wenn das Leise laut wird und das Laute still, wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos, das scheinbar Unwichtige wichtig und groß, wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht Geborgenheit, helles Licht verspricht, …

weiterlesen →


Rilke: Über die Geduld

Guten Morgen am Mittwoch um 10! am 15. Dezember 2021 Nicht nur Corona kann ansteckend sein, auch die Versuchung, mich von der vor-weihnachtlichen Hektik infizieren zu lassen ficht mich Jahr für Jahr an trotz guter VorSätze keine wirkliche Immunität… Ein wirksamer Helfer die zu stärken ist dieses Rilke-Gedicht das ich heute auf dem Weg zum vierten Advent mit Dir teilen möchte: Über die Geduld Man muss den Dingen die eigene, stille ungestörte Entwicklung lassen, die tief von innen kommt und …

weiterlesen →


Ode an die Freude

Guten Morgen an diesem Mittwoch, 8. Dezember 2021 zum Impuls „Mittwoch um 10!“ Bei meiner Morgenmeditation heute war ich herzlich nah bei bei Dir, bei Euch, bei all den Menschen, die meine Impulse lesen, sie goutieren oder kritisch sehen heute voller Dankbarkeit für die Resonanz, die die Beschreibung von Amanullah´s Weg ausgelöst hat und ganz besonders dankbar, die Kraft unserer Verbundenheit zu spüren, von der ich mich am Mittwoch früh immer inspiriert fühle, aus zu drücken und in Worte zu …

weiterlesen →


Afghanische Flüchtlinge

Mittwoch um 10! am 1. Dezember 2021 Guten Morgen, Nachrichten, Ansichten, Aussichten, Corona ohne Ende mit neuer Variation Impfpflicht Lockdown Verordnungen Forderungen Meinungen wichtigtuerische Aufgeregtheit zeugt von Ratlosigkeit wie viele Buchstaben hat das griechische Alphabet, wann endlich kommt das Omega? Endlosschleife… Und heute eine ganz andere Geschichte: 2013 afghanische Flüchtlinge kommen nach Hohenwart zwanzig sehr verschiedene junge Männer in einer Unterkunft zusammengewürfelt, verstört, erschöpft, traumatisiert, in einer fremden Kultur, bald organisieren die sich so dass sie irgendwie miteinander funktionieren Deutschkurs …

weiterlesen →


Heute

Mittwoch um 10! am 24. November 2021   Heute   ein neuer Tag nicht mehr ganz neu angebrochen ein Tag Deines Lebens   heute   AllTag FestTag FreiTag GedenkTag?   heute   ArbeitsTag RuheTag LebTag SorgenTag?   heute   TraumTag AngstTag SehnsuchtsTag FeierTag?   heute   AbschiedsTag WunderTag NeuBeginnTag GeburtsTag?   heute   AllerWeltsTag oder einzigartiger geschenkter wundervoller kostbarer Tag?   heute   ist morgen schon gestern   heute   Dir einen wachen reichen achtsamen lebendigen Tag   herzlich uTa

weiterlesen →


NähkästchenGeplaudere

Mittwoch, um 10! am 17. November 2021   Heute will ich ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern, Dich teilhaben lassen am Prozess, eine Lösung für drei Probleme zu finden: Das erste ist, dass ich der Gruppe, die sich zum Dezember-Seminar angemeldet hat mitteilen muss, dass ab sofort in der Oase Steinerskirchen die Zwei-GE-Regel gilt. Das schmerzt mich, weil ich weiß, dass es Ungeimpfte treffen kann. Und weil ich weiß, dass das auch für den Fortbestand der Oase eine schwere Prüfung ist… …

weiterlesen →


Rilke: Herbst

Mittwoch, der 10. November 2021   Heute, in die Sorgen um Corona-Zahlen, in die Vorbereitungszeit zum Weihnachtsstress und in alles, was sonst noch fordert und zerrt Gedanken, die in die Tiefe oder Weite führen mögen: Herbst Die Blätter fallen, fallen wie von weit, als welkten in den Himmeln ferne Gärten; sie fallen mit verneinender Gebärde. Und in den Nächten fällt die schwere Erde aus allen Sternen in die Einsamkeit. Wir alle fallen. Diese Hand da fällt. Und sieh dir andre an: …

weiterlesen →


Hesse: Wald

Mittwoch um 10! am 3. November 2021   Guten Morgen! Heute zitiere ich mal wieder Hermann Hesse:   „Unrein und verzerrend ist der Blick des Wollens. Erst, wo wir nichts begehren, erst wo unser Schauen reine Betrachtung wird, tut sich die Seele der Dinge auf, die Schönheit.   Wenn ich einen Wald beschaue, den ich kaufen, den ich pachten, den ich abholzen, in dem ich jagen, den ich mit einer Hypothek belasten will, dann sehe ich nicht den Wald, sondern …

weiterlesen →


Am Beginn eines neuen Tages

Mittwoch um 10! am 27. Oktober 2021   Guten Morgen! Wie geht es Dir heute? Heute? Heute! Am Beginn eines neuen Tages   gestern lief´s nicht so rund? Und heute ist ein neuer Tag Dein NEUER TAG gestern war morgen wird   heute IST SEIN DEIN SEIN Dein DaSein Dein DuSein DeinSoSein   lass Dich einladen berühren bewegen   Du kannst interessiert wach neugierig offen sein   diesen neuen Tag nehmen annehmen begrüßen schmecken kosten mit allen Sinnen willkommen heißen …

weiterlesen →


Bei Dir sein

Mittwoch, 20.10.2021   Heute um 10! Eine Erinnerung: Unser „Treffen im Geiste“ ein Moment der Ruhe um zu Dir zu kommen zu Dir zu DIR einen Augen-Blick einen Seufzer lang bei Dir sein bei Dir Sein –   Das ist alles!   Herzlich nah Uta

weiterlesen →


Beuys: Jeder Mensch ist ein Künstler

Mittwoch um 10! am 13. Oktober 2021   Guten Morgen, heute möchte ich Joseph Beuys zitieren, der sagte: Jeder Mensch ist ein Künstler! Dazu ergänzend meine Beobachtung: Jeder Mensch ist eine Heilerin!   Vielleicht hast Du das in der vergangenen Woche selbst entdeckt, als Du mit dem Zusammenspiel zwischen Deinen Händen und AugenBlicken experimentiert hast? Und hast eine Ahnung davon bekommen, wie Du mit Deiner inneren Heilkraft in Kontakt kommst? Wie leicht und fruchtbar Du mit ihr in Beziehung sein …

weiterlesen →


Wilhelm Busch: Anderswo und hier

Mittwoch um10! am 6. Oktober 2021   Schön ist es auch anderswo und hier bin ich sowieso – sagt Wilhelm Busch   Vielleicht wärst Du jetzt ganz gern anderswo? – Heute lade ich Dich ein zu einer kleinen Flucht nach anderswo zu Dir nach innen.   Wenn Du lange am Bildschirm gearbeitet auf einer endlosen Autofahrt im Stau stehst oder sonstwo in einer Situation bist die Du unerträglich findest oder nur mit Mühe aushalten kannst dann schau dass Du ein stilles …

weiterlesen →


Altes ausmisten

Ich wünsche einen guten Morgen, heute, am Mittwoch, den 29. September 2021!   Die Wahl mit ihrer Aufgeregtheit und Spannung ist hinter uns und ich wünsche und hoffe, dass beim Zusammenfinden der Gewählten nicht das „Management by Levy“ zum Tragen kommt: dass die wichtigen Stellen mit lauter Nieten bestückt werden…   Und dann will ich Dir mitteilen, dass uns seit Montag der „rückläufige Merkur“ mit seiner besonderen Kraft begleitet, einer Energie, die uns befähigt und bestärkt, Altes auszumisten.   Eine …

weiterlesen →


Blick.Zurück.

Mittwoch um 10! am 22. September 2021 Heute die brandneue Einladung zum Wochenendseminar vom 10. bis 12. Dezember 2021 in der Oase Steinerskirchen – und mehr:   Blick. Zurück. Auf dieses bewegende, bewegte Jahr auf Bewegungen, Veränderungen, Wandlungen Was zeigt es Dir? Wie fühlst Du Dich damit? Wie gehst Du damit um? Wie gehst Du damit weiter? Wie geht es weiter? Was ist Dein nächster Schritt? Du hast eine Uhr? Und hast Du Zeit? Wofür? Vielleicht ist jetzt die Zeit für einen …

weiterlesen →


Körper – Weisheit – Leben

Mittwoch, 15. September 2021um 10!   „Körper – Weisheit – Leben ein Weg zu ganzheitlichem Begleiten nach Uta Klawitter“   in einer Woche herausfordernder Prozesse und sorgfältiger Klärung mit einer engagierten Gruppe auf der Suche nach Begriffen sind das die Worte, die wir gefunden haben um unsere Arbeit anschaulich zu beschreiben   Wege entstehen indem wir sie gehen die können steinig und steil verlockend und einladend sein gern auch beides   und die Gehenden von verschiedenen Orten gestartet und aufgebrochen …

weiterlesen →


Auf dem Weg Zum IntensivSeminar

Mittwoch um 10! am 1. September 2021   Guten Morgen!   Heute schreibe ich gewissermaßen auf dem Sprung mich auf den Weg zu machen auf zu brechen zu einem Intensiv-Seminar um eine Woche mit Absolventinnen meiner Ausbildungen unterwegs zu sein der Start der ersten war am 1. Januar 1990….   und jetzt eine gemeinsame Woche Lampenfieber und tiefe VorFreude halten sich die Waage gespannt, wie wir uns zusammenfinden neugierig auf Vielfalt und Bewegung bereit für Berührung und ZusammenSpiel   und …

weiterlesen →


Wahlrecht

Mi um 10! am 25. August 2021 In einem Monat ist es an der Zeit, mein Wahlrecht auszuüben – das finde ich im Moment sehr herausfordernd. Ein paar Gedanken dazu, die mich beschäftigen, möchte ich heute mit Dir teilen: Der Fokus der Medien liegt fast ausschließlich auf den drei wohlbekannten Parteien mit deren Kandidatin und den Kandidaten und den beiden neoliberalen. Meist ist das eine gute Gelegenheit, den politischen Zustand zu beklagen und die Lage der Nation zu bejammern. Und tatsächlich läuft …

weiterlesen →


Die täglichen Unannehmlichkeiten

Mittwoch um 10! am 18. August 2021 Ein denk-würdiges Datum, an dem einige geliebte Menschen Geburtstag haben. Ich beglückwünsche mich, dass ich Euch begegnet bin.   Und ein denk-würdiger Mittwoch, an dem ich mich sprachlos mit Wortfindungsschwierigkeiten finde. Was kann ich heute schreiben, sagen? Klagen? Bei-tragen?   Ich begleite einen jungen Mann aus Afghanistan, der seit 2013 hier lebt, getrennt von seiner Frau und Familie, in höchster Gefahr vor den Taliban geflohen, arbeitet und nährt er sich redlich hier – …

weiterlesen →


Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen

Mittwoch um 10! am 11. August 2021 Heute zitiere ich Eileen Caddy „Aus Herzenstüren öffnen“ Greuth Hof 1989   „Wollt Ihr etwas dazu beitragen, dass die Situation auf der Welt sich verbessert? Dann geht nach innen und vergesst nie, dass alles im einzelnen Menschen seinen Anfang hat. Indem Ihr Euer Bewusstsein der Liebe, dem Frieden, der Harmonie und der Einheit öffnet, wird sich das Bewusstsein der ganzen Welt verändern. Allerdings wird es am Anfang nicht immer sehr angenehm für Euch …

weiterlesen →


Normal?

Mittwoch um 10! am 4. August 2021   Ist dieser Sommer normal? Bin ich normal, dass mir der zu schaffen macht? Bin ich normal mit meiner Verunsicherung? Bin ich normal mit meinen Fragen? Nein, ich bin nicht normal – ich bin einzigartig…   Und Du, bist Du normal? Mit Deiner Sehnsucht nach Normalität? Dass alles so selbstverständlich wäre wie vor Corona? Dass Du planen, besuchen, reisen, tun und lassen könntest wie immer? Nein, Du bist nicht normal – Du bist …

weiterlesen →


Erich Fromm: Die Geburt

Mittwoch um 10! am 28. Juli 2021 Heute beginne ich mit einem Text von Erich Fromm:   „Die Geburt Die Geburt ist nicht ein augenblickliches Ereignis, sondern ein dauernder Vorgang.   Das Ziel des Lebens ist es, ganz geboren zu werden und seine Tragik, dass die meisten von uns sterben, bevor sie ganz geboren sind.   Zu leben bedeutet, jede Minute geboren zu werden. Der Tod tritt ein wenn die Geburt aufhört.“   Im Lauf der vergangenen Woche war ich …

weiterlesen →


Was kann ich Dir heute sagen?

Mittwoch um 10! am 21. Juli 2021 Heute fällt es mir schwer, Dir zu schreiben nach all den Schreckensbildern Katastrophenberichten – Horrornachrichten denn über all die billigen und unbilligen Interpretationen mag ich nicht den Guss eigener beschwichtigender Worte kippen   Die Ereignisse sind dramatisch, schlimm, bedrohlich so nah so sichtbar so beängstigend wie leicht hätte es hier mir auch passieren können! Die bis jetzt wirksame Beruhigung sowas passiert in Afrika Asien Amerika Australien jedenfalls weit weg nicht hier nicht mir …

weiterlesen →


Ein Wochenende, um die ungehört wartenden Antworten zu erhören. 

Mittwoch um 10! am 14. Juli 2021   Nach einem wunderbar berührenden, bewegten, vielseitigen und -schichtigen Seminar am vergangenen Wochenende macht es mir große Freude, zum nächsten im September 2021 einzuladen. Hier die aktuellen Informationen zum Wochenendseminar vom 24. bis 26. September 2021 in der Oase Steinerskirchen. In der bewegten Zeit mit vielen Bewegungen, Veränderungen, Wandlungen – was ist jetzt dran? Was bewegt mich? Viele Fragen.   Womit bin ich in Resonanz (gekommen)? (Wohin) Bin ich unterwegs? (Wo) Bin ich …

weiterlesen →


Erich Fried: Was es ist

Heute möchte ich diesen Klassiker von Erich Fried mit Dir teilen:   Was es ist   Es ist Unsinn sagt die Vernunft Es ist was es ist sagt die Liebe   Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist sagt die Liebe   Es ist lächerlich sagt der Stolz Es ist leichtsinnig sagt die Vorsicht Es ist unmöglich sagt die Erfahrung Es ist …

weiterlesen →


Erich Fried: Eine Stunde

Mit großer Besorgnis beobachte ich die zunehmende Verhärtung an allen „Fronten“ der politischen Auseinandersetzungen, die Automatismen, mit denen Gespräche durch Sanktionen ersetzt werden, ich sehe, wie Rechthaberei und Besserwisserei überhandnehmen, wie sich die scheinbar Guten über die scheinbar Bösen erheben, ohne dass dahinterliegendes Machtstreben und wirtschaftliche Interessen benannt werden.   Und das in einer Zeit in der wir uns als vernunftbegabte Wesen zusammentun sollten als Mitglieder, Einzelwesen, einer sich einenden Menschheit um alle Kreativität und Achtsamkeit Erfindergeist und Klugheit Wissen …

weiterlesen →


MAN OH MAN

Mittwoch um 10! am 23. Juni 2021   Heute möchte ich Robert Gernhardt sprechen lassen: „MAN OH MAN Man ist nur so jung, wie man sich fühlt.   Man denkt nur so tief, wie man sich wühlt.   Man kriegt nur so viel, wie man sich gibt.   Man lebt nur so lang, wie man sich liebt.“   Damit ist, kurz und schmerzhaft, wenn nicht alles, so doch viel gesagt – für eine neue Woche mit allem, was sie bereit …

weiterlesen →


Was wir so leicht vergessen

Mittwoch um 10! am 16. Juni 2021   Was wir so leicht vergessen, übergehen, übersehen, heute als kleine, vielleicht unbequeme Gedächtnisstütze.   Nicht Dein Rücken tut weh, sondern die Last. Nicht Deine Augen schmerzen, sondern die Ungerechtigkeit. Nicht Dein Kopf schmerzt, sondern Deine Gedanken. Nicht die Kehle schmerzt, sondern das, was Du nicht ausdrückst. Nicht der Magen tut weh, sondern was die Seele nicht verdaut. Nicht die Leber schmerzt, sondern die Wut. Nicht Dein Herz tut weh, sondern die Liebe. …

weiterlesen →


Gedenken-Gedanken zu meiner Operation

Mittwoch um 10! am 9. Juni 2021   Heute Gedenken-Gedanken zu meiner Operation vor genau einem Jahr nach langem Zögern und Aushalten der Entschluss mich im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder zur Operation meiner rechten Hüfte einzufinden – ein tröstlicher Name für dieses Vor-Haben –   begleitet von freundlichen Lieben dort am Tag vorher angekommen letzte Untersuchungen, Gespräche, Entscheidungen und noch ein CoronaSchnelltest um endlich im Zimmer zu landen nochmal ein intensiver Geschmack von der Anstrengung und Mühe der Preis für …

weiterlesen →


Buddha: Wirklichkeit

Mittwoch am 2. Juni 2021 Mittwoch um 10!   Heute ein Wort von Buddha: „Das Leben ist nicht ein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erleben gilt.“   Dazu wünsche ich Aufmerksamkeit, Wachheit und Achtsamkeit, um diese Deine Wirklichkeit wirksam und mit allen Sinnen wirken zu lassen…   Herzlich nah uTa  

weiterlesen →


Rilke: Ich habe mich oft gefragt

Mittwoch, 26. Mai 2021   Mittwoch um 10!   „Ich habe mich oft gefragt, ob nicht gerade die Tage, die wir gezwungen sind, müßig zu sein, diejenigen sind, die wir in tiefster Tätigkeit verbringen? Ob nicht unser Handeln selbst, wenn es später kommt, nur der letzte Nachklang einer großen Bewegung ist, die in untätigen Tagen in uns geschieht? Jedenfalls ist es sehr wichtig, mit Vertrauen müßig zu sein, mit Hingabe, womöglich mit Freude. Die Tage, da auch unsere Hände sich …

weiterlesen →


Pfingsten 2021

Mittwoch um 10!  am Mittwoch, 19. Mai 2021   Was ist das für ein Jahr? Fliederduft und Wolkendrama kühl und windig ein einziger April vom Januar bis Mai ich will ja gar nicht klagen und heute doch mal fragen was ist das für ein Jahr?   Mit lauter Wahlversprechen wir dürfen reisen, speisen Erspartes um uns schmeißen Corona scheint vorbei doch all das gilt in Grenzen bei bestimmten Inzidenzen für dieses ganze Jahr   Wir scharren mit den Hufen schon …

weiterlesen →


Dankbarkeit 

Mittwoch, der 12. Mai 2021   Mittwoch um 10! Ich sammle mich, um meinen Beitrag für diesen Mittwoch um 10! zu schreiben, ich höre die vereinten Vögel den Tag begrüßen, freue mich an ihren Morgengesängen und -gebeten fühle mich von ihnen eingeladen, mitgenommen, angesprochen, besser angesungen. Ein große Konzert, das sich so anhört, als wären die unterschiedlichen Beiträge von einem Großen Meister wunderbar aufeinander abgestimmt in einer Harmonie die sich im Lauf des Konzerts immer wieder neu einstimmt und zusammenfindet, …

weiterlesen →


Sturz vom Fahrrad

Mittwoch, 5.5.2021   Mittwoch um 10! Heute eine bewusste Mail, mit dem „Sorry!“ für die eigenwillige entschlüpfte vom Freitag!   Ein persönlicher Erlebnisbericht: Unterwegs mit dem Radl, ein Corona-Testtermin beim Hausarzt, negativ, also ist alles gut,-   inzwischen hat es ein bisschen genieselt auf dem Weg sind die Kabel der Baustelle mit Plastikkapseln umhüllt die kenne ich schon, die habe ich schon ein paar Mal genommen jetzt sind die nieselregenglitschig das Hinterrad bricht aus das Fahrrad kippt ich kann nicht …

weiterlesen →


Roth: Die Welt voller Wahn! 

Mittwoch, 28. April 2021 Mittwoch um 10!   Heute eine Einsicht von Eugen Roth: „Ringsum auf dem Erdenballe: Krawalle, Krawalle, Krawalle! Die Welt voller Wahn! Wer schuld ist daran? Wir alle, wir alle, wir alle!“   Eine bittere Pille, diese Einsicht, doch sie kann uns Klarheit geben, dass wir alle ändern können.   Wie wir auf diesem Erdenballe zu Verträglichkeit und Frieden beitragen?   Bewusst zu werden, was oder wer uns erbost, verärgert, frustriert gekränkt hat? Womit? Was hat getroffen? …

weiterlesen →


Rilke:…wenn einem etwas verloren geht

Mittwoch, 21. April 2021 Mittwoch um 10!   Man muss nie verzweifeln, wenn einem etwas verloren geht, ein Mensch oder eine Freude oder ein Glück; es kommt alles noch herrlicher wieder.   Was abfallen muss, fällt ab; was zu uns gehört, bleibt bei uns, denn es geht alles nach Gesetzen vor sich, die größer als unsere Einsicht sind und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen.   Man muss in sich selbst leben und an das ganze Leben denken, …

weiterlesen →


Einladung zum mentalen Rendez-Vous am Mittwoch um 10!

Jetzt war ich sehr beschäftigt mit den durchaus positiven Nachwirkungen meiner HüftOP, die durch die kompetente Behandlung in der REHA eingeleitet und auf einen guten Weg gebracht wurden. Ich bin glücklich, dass ich seit August wieder arbeiten kann und im September ein wunderbares Wochenendseminar in der Oase Steinerskirchen leiten konnte. Anfang November bin ich mit meiner Ausbildungsgruppe noch schnell durch die sich schließende Tür der coronabedingten Einschränkungen geschlüpft, wir durften die Abschluss-Sequenz zu Ende bringen, ohne Gäste und Presse, aber …

weiterlesen →


Hesse: Politik

Mittwoch, 14. April 2021 Mittwoch um 10!   Gestern und heute habe ich gesucht nach Wörtern die sprechen zur Lage – schließlich bin ich wieder bei Hermann Hesse fündig geworden:   Heute liegt die politische Vernunft nicht mehr dort wo die politische Macht liegt. Es muss ein Zustrom von Intelligenz und Intuition aus nichtoffiziellen Kreisen stattfinden, wenn Katastrophen verhütet oder gemildert werden sollen.   Gegen die Infamitäten des Lebens sind die besten Waffen: Tapferkeit, Eigensinn und Geduld. Die Tapferkeit stärkt, …

weiterlesen →


Hesse: Liebe

Mittwoch um 10! Am 7. April 2021   Im Augenblick, da das Wollen ruht und die Betrachtung aufkommt, das reine Sehen und Hingegeben sein, wird alles anders. Der Mensch hört auf, nützlich oder gefährlich zu sein, interessant oder langweilig, gütig oder roh, stark oder schwach. Er wird Natur, er wird schön und merkwürdig wie jedes Ding, auf das reine Betrachtung sich richtet. Denn Betrachtung ist ja nicht Forschung oder Kritik, sie ist nichts als Liebe. Sie ist der höchste und …

weiterlesen →


Ostern in Stille

Am 31. März 2021 Mittwoch um 10!   Mittwoch in der Karwoche auf dem Weg über den Gründonnerstag zur Dynamik vom KarFreitag in die Tiefe vom KarSamstag   hin zum OsterSonntag zum OsterFest zur Auferstehung in der Stille in der Tiefe im BeiMirSein   Welche Heraus Forderung! ZuMutung?   Chance? Begegnung mit mir   ein besonders ein gesegnetes OsterFest   herzlich nah Uta

weiterlesen →


EIN VIERTEL JAHR NACH WEIHNACHTEN! 

Mittwoch, 24. März 2021 EIN VIERTEL JAHR NACH WEIHNACHTEN!   Mittwoch um 10! Wir können nicht zur Normalität zurückkehren, denn die Normalität war von Anfang an das Problem. Dieses Graffito ist mir gestern zugefallen und lässt mich nicht mehr los bewegt mich.   Macht mir meine uneingestandene Sehnsucht nach Normalität bewusst, meine Sehnsucht nach dem Vertrauten, Gewohnten nach meinen Vor-Stellungen, Illusionen und all dem was ich kenne, womit ich mich auskenne mit dem ich umgehen kann   und bringt mir …

weiterlesen →


Verunsicherungen

Mittwoch um 10! am 17. März 2021   Wie geht es Dir heute? Mit all den Verunsicherungen? Mit all den Pannen? Mit den Ängsten und Sorgen ringsumher? Schule auf, Schule zu, Geschäfte auf, Geschäfte zu? Mit dem momentanen Un-Frühling?   Pläne in die Tonne- Orientierung is nich schwierige Zeiten   Was tun? Nichts tun… zu Dir kommen spüren wie berühren Deine Füße den Boden? Wie der rechte, wie der linke? Wie spürst Du Dein Atmen? Wie kommt es, wie geht …

weiterlesen →


1 Jahr Mittwoch!

Heute ist Freitag, der 12.3.21 UND ich schicke die Mail für Mittwoch um 10! Die ist offenbar irgendwo verschwunden, denn ich habe etliche Anfragen bekommen, dass sie am Mittwoch vermisst wurde: Mittwoch um 10! wird ein Jahr alt! Am 15. März 2020 habe ich begonnen, zum Mittwoch um10! einzuladen. Der Hintergrund: Heute schreibe ich Dir, weil ich von der Gemeinde Hohenwart die dringende Empfehlung bekommen habe, unsere Mittwochgruppen „bis auf weiteres“ abzusagen, zu verschieben, auszusetzen. Meine erste Reaktion war, das …

weiterlesen →


Medienfasten

Mittwoch um 10! Heute ein kleiner Bericht vom Medien-Fasten – vielleicht eine AnRegung? Am Samstag entdecke ich mit Staunen, dass der Sonntag ohne Termin, VorHaben, Pflichten im Kalender steht – und ich habe die Idee, den zum MedienFastenTag zu erklären. Das stelle ich mir ganz leicht vor. Nach einer traumlosen Nacht wache ich neugierig und sehr wach auf. Anscheinend haben sich die Träume schon an den Verzicht gehalten… In die Küche, das Frühstück zuzubereiten: Ich beobachte, wie jedes Mal, wenn …

weiterlesen →


Chaplin:Als ich mich selbst zu lieben begann 3

Guten Morgen, heute schick ich das Ende der Einsichten von Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959:   Als ich mich selbst zu lieben begann habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt, Heute habe ich erkannt, das nennt man „DEMUT“   Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur mehr in diesem …

weiterlesen →


Chaplin: Als ich mich selbst zu lieben begann 2

Mittwoch um 10! Dieser Mittwoch Ascher-Mittwoch! DIES IRAE – Tag des Zorns? Oder?   Trotz und MIT all dem was auf uns einstürmt an Einschränkungen, Horrorbotschaften Rechthabereien und Besserwissereien Verschwörungstheorien undundund   haben wir die Wahl dem Gehör und Aufmerksamkeit zu schenken unser Potenzial auch und gerade jetzt zu sehen, wert zu schätzen: nicht nur Viren können mutieren sich ändern, wandeln das gehört auch zu unseren Menschlichen Fähigkeiten unsere Selbst-Wirksamkeit unsere Kreativität und Findigkeit zu erkennen und anzuerkennen um Vertrauen …

weiterlesen →


Chaplin: Als ich mich selbst zu lieben begann 1

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschieht richtig ist – von da an konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich: Das nennt man“ VERTRAUEN“   Als ich mich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das nennt man „AUTHENTISCH …

weiterlesen →


Einladung zum Seminar

Heute die exklusive Vorab-Information: Willkommen zum Seminar vom 30. April bis 2. Mai in der Oase Steinerskirchen. Liebe MittwochFreund*innen, Wohlwollende und Interessierte, ich bin verwegen genug, meine Idee zum Wochenendseminar vom 30. April bis 2. Mai in der Oase Steinerskirchen vorzustellen: Die Corona-Zeiten gaben mir Gelegenheit, mich mit der Form meiner Arbeit auseinander zu setzen. Dabei ist mir klar geworden, dass sie nicht geeignet ist, per Video präsentiert zu werden. Sie und ich brauchen Präsenz. So hoffe ich, dass uns das …

weiterlesen →


Schmetterling

Heute schicke ich Dir diesen Schmetterling mit seiner Botschaft!               Herzlich Uta

weiterlesen →


Thrombose

Mittwoch, 20.Januar 2021   Heute eine persönliche Momentaufnahme ein Schnappschuss der meine Situation beschreibt:   Frage an die Thrombose: Was zeigst Du mir? Dass es Hindernisse gibt, nicht nur in Deiner Wade, vielleicht in Deinem Leben, die seinen Fluss bremsen.   Die gibt es tatsächlich – und als ich denen Aufmerksamkeit schenke spüre ich, wie das Rinnsal ein kraftvoller Strom sein kann der mich zunächst erschreckt   dessen Kraft und Energie mich scheinbar überfordert und ich lerne mich dieser Kraft …

weiterlesen →


Neumond

Mittwoch um 10!   Heute ist Neumond, der erste in diesem noch neuen Jahr – eine gute Gelegenheit für Neu-Beginn. Altes in Frieden zu verabschieden um das Neue willkommen zu heißen   Zu hinterfragen, welche Gewohnheiten uns einengen, welche Vor-Urteile den Blick trüben mit welchen Forderungen wir uns (und andere) über-fordern wo wir uns mit Informationen füttern, anstatt uns auf unser Potential zu be-sinnen womit wir uns ab-lenken, anstatt anzuschauen, was sich zeigt womit wir uns zu stressen (lassen), anstatt geschehen zu …

weiterlesen →


Dreikönig 

Mittwoch um 10!   Heute der erste Mittwoch 21 Dreikönig Sternsinger Epiphanie Offenbarung   der erste Tag nach 12 Raunächten   behutsam wächst das Licht gemeinsam mit der Zuversicht   willkommen im Neuen Jahr mit allem was es bringen mag…   ja

weiterlesen →


Rückblicke 2020

Guten Morgen am letzten Mittwoch in diesem Jahr!   Der kann eine gute Gelegenheit sein, dieses so verpönte Jahr noch einmal genauer anzuschauen, all die Zumutungen und Herausforderungen Revue passieren zu lassen mit offenem Blick, neugierig   vielleicht haben diese scheinbaren Einschränkungen ja auch die eine oder andere Befreiung von gewohnten Zwängen gebracht? Dem ein oder anderen im Leben Raum und Zeit Aufmerksamkeit und Zuwendung gegeben?   Vielleicht ist es hilfreich, diese ungewohnte, zunächst fremde Lebensweise mit ihren Themen und …

weiterlesen →


Weihnacht 2020

Mittwoch, 23.12.2020   Willkommen zum „Treffen im Geiste“ mit ein paar Gedanken zur Weihnacht 2020:   so viel beredet, besungen, beschworen anders besonders speziell ungewohnt einzigartig soll sie sein   gefährden tun die andern die reisen die fliegen die sich versammeln die spreaden die Party machen die tanzen die singen   ich mache alles richtig trage Maske halte Abstand wasche die Hände huste nicht niese nicht singe nicht tanze nicht nachtwandle nicht posaune nicht versammle mich nicht   brav   …

weiterlesen →


Maske

Am Mittwoch um 10!   Treffen „im Geiste“ in schöner Runde – die aktuellen CoronaRegelungen treten in Kraft treffen uns alle treffen auf Bereitschaft oder treffen auf Widerstand?   Eine gute Gelegenheit hinzuschauen: betrachte ich sie als Zumutung Übergriff gar oder Fürsorge Impuls zu Solidarität?   Zum Beispiel die Maske- (schwäbisch „das Maultäschle“) was macht sie mit mir? Macht sie mich zum Opfer? Inzwischen nicht mehr ungewohnt, die Abwehr ist geblieben? Nimmt sie mir die Luft? Nimmt sie mir die …

weiterlesen →


Treffen im Geiste

Mittwoch, 2.12.2020 Heute um 10! Unser „Treffen im Geiste“ ein Moment der Ruhe um zu Dir zu kommen zu Dir zu DIR einen Augen-Blick einen Seufzer lang bei Dir sein bei Dir Sein – Das ist alles! Herzlich nah Uta

weiterlesen →


Bei Dir Sein

Mittwoch, 2.12.2020   Heute um 10!   Unser „Treffen im Geiste“ ein Moment der Ruhe um zu Dir zu kommen zu Dir zu DIR einen Augen-Blick einen Seufzer lang bei Dir sein bei Dir Sein –   Das ist alles! Herzlich nah Uta

weiterlesen →


Rück und VorSchau

Morgen wieder um 10!   Einen Moment der Ruhe finden, für einen Moment der Rück-Schau auf die Erkenntnisse, Erlebnisse, auf diese besondere Zeit des Zeit-Nehmens, des Zeit-Gebens, Zeit-Habens   und jetzt?   Einen Blick nach vorn nach der Zeit in die neue Zeit zum Neu-Beginn zum Wandel?   Was soll- kann-darf sich neu zeigen anders werden sich neu gestalten sich wandeln?   Wie fühlt es sich an, Dich jetzt zu orientieren für Dich zu wählen für Dich zu entscheiden?   …

weiterlesen →


Katastrophe heißt UmKehr

Grüß Dich,   das sind jetzt wirklich bewegte Zeiten – im Moment geschieht die Entdeckung des Selbstverständlichen weil plötzlich nichts mehr selbstverständlich ist   überall Sorge, Angst, Panik, AUSGELÖST DURCH EIN PAAR VERÄNDERUNGEN IN UNSEREM ALLTAG, durch etliche Befürchtungen, Berechnungen, Bedenken, Spekulationen, Nicht-Mehr-Selbstverständlichkeiten   und wir befinden uns mittendrin in Strudeln, Rhythmusstörungen, Absagen, Re-Aktionen, Vorsichtsmaßnahmen, haben keine gebahnten Wege, keine Gewohnheiten, keine Beispiele, keine Vor-Bilder, keine vorgefertigten Muster, zurückgeworfen auf uns selbst, auf die eigenen Gedanken, auf die eigene Kreativität, …

weiterlesen →


„Was schultern die Schultern?!“

Der zweite Workshop ist am Samstag, 23. Mai 2015 „Was schultern die Schultern?!“ Was tragen Sie auf Ihren Schultern? Klar sollten wir nicht auf beiden Schultern Wasser tragen. Aber auch wenn Sie das nicht tun, kann die Last auf den Schultern buchstäblich unerträglich werden! Was kann die alles beschweren: Verantwortung für Menschen, Dinge, Situationen, für die Sie „eigentlich“ gar nicht zuständig sind? Eine „Haltung“, die Sie als kleines Kind angenommen haben, die Ihr Körper weiter zum Ausdruck bringt? Und dann wundern …

weiterlesen →


„Was meine Füße ver-“stehen“

Der „erste Samstag“ findet am 25. April 2015 statt: „Was meine Füße ver-“stehen“ Unsere Sprache ist ganz nah an der Weisheit des Körpers. Um zu ver-stehen brauchen wir Bodenkontakt und Stabilität. Und um uns und unsere Nächsten lieben zu können, sollten wir (uns und sie) verstehen. Dieser Workshop bringt Sie Ihren Füßen, Ihrer Standhaftigkeit, Ihrem Stand näher. Der Zusammenhang von Gleichgewicht und Stabilität wird spürbar und habhaft. Sie erleben, wie viel Leichtigkeit in Ihr Leben kommt, wenn Sie sich der Erde anvertrauen, …

weiterlesen →


„Das mach ich doch mit links!“

Der dritte Samstag, 13. Juni 2015 geht um das Thema „Das mach ich doch mit links!“ Ist mit links besser als mit rechts? Oder sind Linkshänder nicht „normal“? Mit links was zu machen hat doch auch eine andere Bedeutung? Genau! Das ist Thema bei diesem Workshop! Wenn Sie (als RechtshänderIn) was mit links machen hat das was Leichtes, Spielendes. Es fehlt der tierische Ernst, die Endgültigkeit, der Anspruch auf Perfektion, die Schwere. Und ob wir was mit rechts oder im …

weiterlesen →


↑  zum Seitenanfang

Suche